Beratung - Coaching - Unterstützung

 

 

Partnerschaft, Beruf, Schule, Krankheit, Neuorientierung – es gibt vieles, das bewegt. 

Sie bekommen Zeit und Raum für Ihre Themen.

 

Im kreativen Arbeiten können Sie Lösungen finden und Ressourcen neu entdecken.

Ich begleite Sie als gerne Counselor mit den Methoden der Kunst- und Gestaltungstherapie.

Counseling, was ist das eigentlich?

„Counseling ist eine spezielle Beratungsform, die zum Ziel hat, bewährte Erfahrungen und Fähigkeiten für Problemlösungen zur Verfügung zu stellen.“ 

(Dr. Klaus Lumma)

 

Der Begriff Counseling ist im deutschen Sprachgebrauch noch nicht etabliert. Für mich persönlich ist Counseling eine Grundeinstellung in der Kommunikationsform, und ich praktiziere diese im alltäglichen Leben gegenüber meinen Gesprächspartnern von klein bis groß. In der Professionalität, also im Counseling-Setting, unterstütze ich Menschen mit den Methoden der Kunst- und Gestaltungstherapie und binde diese auch in meine Kurse und Seminare ein.

 

Der Begriff Counseling kommt aus dem amerikanischen Englisch (britisch: Counselling) und umfasst Tätigkeiten im Bereich der professionellen psychosozialen Beratung von Einzelnen oder Gruppen mit dem Ziel, Problemlösungs- oder Veränderungsprozesse anzustoßen, zu steuern und zu evaluieren. Counselor arbeiten mit Gesprächs- und Interventionstechniken, die jedoch nur zum Teil mit denen von Psychotherapeuten zu vergleichen sind. In der Regel ist die Interventionstiefe geringer und der Ansatz holistisch, das heißt, das gesamte soziale Umfeld der Klienten und ihre Unterstützungssysteme geraten stärker ins Blickfeld (Wikepedia). Arbeitsfelder bestehen in der Lebensberatung, Pädagogik, Coaching, Supervision und Psychotherapie in unterschiedlichen Methodenfeldern. Wer sich als Counselor grad. bezeichnet, muss dem Berufsverband für Beratung, Pädagogik und Psychotherapie BVPPT e.V. angehören und verpflichtet sich, klar definierte Ethikrichtlinien einzuhalten.

 

 

Counseling im Einzelgespräch

 

Privat- oder Einzelpersonen können sich von einem Counselor unterstützen lassen. Persönliche Umbrüche, Neuorientierung im Job oder privat sowie eine Situation, die das Leben im besonderen Maße herausfordert, können von einem Counselor mit kreativen Methoden hin zu lösungsorientierten Möglichkeiten begleitet werden. Resilienz- und Resourcenorientiertes Arbeiten geben dem Klienten die Chance, seine persönlichen Ziele, Stärken und Wege zu finden. Ein Satz ist besonders prägnant für die Counselorarbeit: „Die Lösung trägt der Klient schon im ersten Gespräch bei sich, er findet sie nur noch nicht. Ich helfe ihm beim Suchen.“ Dabei kommen Methoden zum Einsatz, die dem Klienten entgegenkommen und sein Tun unterstützen. Das kann eine Skizze mit Strichmännchen genauso sein wie ein buntes Bild oder eine geformte Tonarbeit. Je nachdem, was beim Klienten gerade ansteht, stellt der Counselor diverse Möglichkeiten zur Verfügung. Der Counselor begegnet dem Klienten auf Augenhöhe. Die Settings sollten zeitlich nicht zu nahe aneinander liegen, da vieles in der darauffolgenden Zeit vom Klienten erst verarbeitet wird. In der Regel wird im Abstand von mindestens vier Wochen zum Ersttermin ein Folgetermin vereinbart. Ein Setting dauert circa ein bis maximal zwei Stunden. Dabei ist die Schweigepflicht für den Counselor selbstverständlich.

 

Wo wird Counseling noch eingesetzt?

 

Im Counseling - Journal vom November 2015 des Berufsverbandes beschäftigen sich die Beiträge im Speziellen mit dem Einsatz von Counseling in der Organisationsentwicklung. Counselor berichten von ihrer Arbeit mit z.B. mittelständischen Unternehmen, welche sich im Umbruch der Firma, sei es aus Gründen der Generationenübertragungen, Wachstum und Vergrößerung oder grundsätzlichem Bedürfnis nach Supervision, von einem Counselor intensiv begleiten lassen. Die Counselor arbeiten mit unterschiedlichen Methoden - systemisch, kreativ, lösungsorientiert. Ziel der Unternehmensführung ist meist, das Team und die Führung zu stärken, um konkurrenzfähig zu bleiben und nicht im internen Sumpf zu versinken. Innovative Firmenchefs stellen sich und ihr Team in den Mittelpunkt und erfahren dabei grundlegende und wichtige Informationen zum Aufbau ihrer Organisation.

 

In der Regel werden zu allererst ein klares Ziel und konkrete Rahmenbedingungen zwischen dem Counselor und dem Auftraggeber vereinbart. Danach wird über mehrere Termine in Gruppen und Einzelgesprächen gearbeitet, um Resourcen und Schwächen der Organisation zu erkennen. Dabei sind persönliche Stärken, Vorlieben und Abneigungen der Mitarbeiter genauso wichtig, wie die Gruppenkonstellation und Dynamik der verschiedenen Arbeitsbereiche. Sowohl die Chefetage als auch die einzelnen Abteilungen und die Organisation im Ganzen bekommen die Chance auf eine Neuorientierung oder Umorganisation. Welche Ziele dabei erreicht werden und welche Ziele in der Praxis Bestand haben wird in einem gesetzten Zeitrahmen mit dem Counselor reflektiert und gegebenenfalls neu bearbeitet.

 

Wie finde ich den passenden Counselor?

 

Der Berufsverband stellt auf seiner Internetseite www.bvppt.de eine Liste mit Beratern zur Verfügung und auch auf dem XING-Portal sind Mitglieder in der Gruppe „BVPPT - Die Counselor“ vertreten. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ateliergeplauder